Über uns. Oder: Warum wir das machen - und können.
Wir schreiben das Jahr 2020. Im Freundeskreis der Gründer von Heiermaxx gibt es viele Jung-Unternehmer wie Caterer, Youtuber, Modellbauer etc. die alle die gleichen Probleme hatten: Kapital für Ihre Ideen zu beschaffen. Denn wenn man nur eine tolle Idee hat, aber wenig Budget und schlimmstenfalls (in Deutschland) noch eine schlechte SCHUFA, ist es nahezu ausweglos an Kapital zu kommen. Vor allem, wenn man gar nicht mal viel davon braucht.

Alle der Jung-Unternehmer haben es irgendwie geschafft. Zumeist mit gesammeltem Geld im Freundeskreis. Doch dann kam die Corona Covid 19 Pandemie. Keine Einnahmen. Kein finanzielles Polster. Kaum oder keine staatliche Hilfen. Und oft keine Familie, die in der Lage wäre, hier zu helfen.

Zur gleichen Zeit verkünden die ersten Banken: Es gibt kaum noch Zinsen - oder sogar Minuszinsen. Aktien stürzen in den Keller. Verdienen kann nur noch, wer mit grossen Summen auf Verlust oder Absturz setzt.

“Warum” sagte sich einer der Heiermaxx-Gründer. “Es gibt hier viele junge Unternehmer, die dringend Finanzmittel brauchen - und bereit wären, Beteiligungen abzugeben oder hohe Zinsen zu zahlen. Auf der anderen Seite gibt es Viele, die bereit wären zu helfen - aber selbst nur Kleingeld investieren könnten. Warum bringt man die nicht zusammen?”

So entstand in nur 3 Monaten in Zeiten von Corona die Firma Heiermaxx. Wir nennen es “Mikro-Crowding”. Aber anders als andere Crowdfunder suchen wir öffentlich keine Unternehmer (davon haben wir ausreichend - die man auch gut und/oder persönlich kennt). Wir suchen nach denen, die bereit sind, mit kleinen Summen zu helfen. Dafür werden sie gut belohnt.

Wir zahlen hohe Renditen - weil unsere Crowd-Nehmer bereit sind, sie zu geben. Dafür bedienen wir nur kleine Summen - und limitieren die maximale Anlagesumme. Wir sind nichts für Grossanleger. Wir sind “des Kleinsparers bester Freund”. Kleinsparer bekommen eine hohe Belohnung - der Jung-Unternehmer seinen Traum erfüllt. Und alle sind glücklich.

Ab 5,00 Euro Einsatz kann man dabei sein. Die Laufzeiten betragen 3, 6 oder maximal 12 Monate. Mehr nicht. Ausgezahlt wird automatisch zu einem vorher vereinbarten Termin. Aber: Mehr als 100,- Euro pro Tag, 1.000,- Euro pro Monat und 10.000,- Euro im Jahr sind nicht erlaubt. So bleibt alles stabil, sicher und übersichtlich.

Und woher der Name Heiermaxx? Nun, wer sich noch an die D-Mark erinnert weiss: Ein 5-Mark Stück hiess im Volksmund “Heiermann”. Und den max-ximieren wir. Hat doch was, oder?

Aber: Ist Heiermaxx sicher? Ja. Weil wir unsere Investments vorfinanzieren und erst dann rückwirkend das Geld wieder einsammeln. Wir geben nie mehr Investments aus, als wir als Backup (Kapital) im Rücken haben. So verliert Niemand.

Abgesichert sind wir durch unseren Fintech-Partner in Litauen, der über eine entsprechende E-Finanzlizenz der “Bank of Lithuania” verfügt. Eine E-Lizenz ist simpel gesagt eine extrem minimalisierte Genehmigung, exakt definierte Finanz-Transfers zu genehmigen - und das nur online. Z.B. Geld annehmen, verwalten und zurückgeben - aber keine Kredite, Aktien, Fonds, Giro-Dienste oder sonstige “Bank-Sachen”. Die EU macht´s möglich.

Alle gewinnen. Ganz einfach.

Euer Heiermaxx Team (Marc, Plamen, Phillip & Hansjoerg)