Hilfe und FAQ Bereich
Willkommen im Hilfe- und FAQ-Bereich von Heiermaxx. Hier versuchen wir, alle Fragen rund um Heiermaxx zu klären. Wir analysieren immer wieder Kundenanfragen, um so viele Fragen wie möglich abzudecken. Diese Seite wird daher immer wieder ergänzt. Bitte entschuldigen Sie, falls Sie noch keine Antwort auf Ihre Frage finden. Wenden Sie sich bei speziellen Fragen bitte per Email an unseren Support.
+Transparenz: Warum können wir so hohe Zinsen anbieten?

Hohe Zinsen sind unseriös! Das mag in vielen Fällen stimmen - aber glauben Sie uns, kein Milliardär hätte sein Vermögen vermehrt, wenn er es auf einem Sparbuch angelegt hätte.

Bei Heiermaxx dürfen Sie nicht wie ein Bänker denken, sondern wie ein Unternehmer. Heiermaxx ist KEIN Finanzunternehmen. Eher "Business-Angel" für Klein-, Einzel- oder Jung-Unternehmer. Wir legen kein Geld an um es simpel zu mehren, sondern wir investieren Geld. Langfristig. Und zwar dort, wo die Banken kein Interesse haben, z.B. weil schon Schulden vorhanden sind - oder man nicht an Klein-Krediten interessiert sind. Dabei bieten wir die Investition hauptsächlich Kunden an, die zumeist ebenfalls nicht zu den Gold-Kunden bei Banken zählen.

Unser Geld-Nehmer, also die Starter eines Mikro-Crowdings, sind bereit höhere Zinsen zu zahlen. Doch daran sind wir weniger interessiert. Hauptsächlich basiert unser Geschäftsmodell darauf, sich langfristig an den Mikro-Crowdings oder deren Unternehmen zu beteiligen. Das ist langfristig gedacht, bringt aber eine stabile, saubere Rendite. Und man hat Einfluss. Daher suchen wir die Crowd-Nehmer selber aus - und verhandeln mit ihnen schon lange, bevor das Mikro-Crowding hier online geht.

Warum können wir dann also 5% und mehr abgeben? Weil wir wirtschaftlich denken - und im besten Fall langfristig ein mehrfaches dessen wieder herausholen. Sie als Kunde sind die langfristige "Anschubhilfe" für ein Projekt, das es sonst ohne Sie nicht geben würde. So sichern Sie sogar Arbeitsplätze.

+Transparenz: Ist das legal gegenüber Finanzämtern?

Ja, die Finanzämter der EU freuen sich sogar. Denn Heiermaxx generiert viele Steuern - und zwar in jedem Land, aus dem unsere Kunden kommen. Normalerweise führen (regionale) Firmen die Steuern selbst ab, bevor der Kunde ausgezahlt wird. Da wir international arbeiten und unseren Firmensitz in Bulgarien haben, musste eine Lösung her.

Wir haben uns für ein pauschales, aber faires Modell geeinigt: Als Grundlage nehmen wir die Steuervorgabe aus Deutschland, die im Maximalfall aufgerundet 28% des Gewinnes verlangt. Diesen Satz nehmen wir nun pauschal für alle unsere Kunden in der EU - und zahlen die Steuer zusätzlich zur Rückerstattung des Investments und des Gewinnes an unsere Kunden aus.

Damit ist "die Steuer" im Empfängerland angekommen. Der Kunde muss seinen Gewinn in seiner Steuererklärung (je nach Land) ausführen - hat die Steuer aber von uns erhalten. Hält sich der Kunde nicht daran, ist es seine Verantwortung und Risiko. Wir versteuern anschliessend alle unsere Gewinne in Bulgarien.

+Transparenz: Wie verdient Heiermaxx sein Geld?

Im Gegensatz zu klassischen Crowdfunding-Unternehmen "lenden", also leihen wir nicht nur einfach Geld an einen Crowd-Nehmer, sondern beteiligen uns oftmals entweder an einem einzelnen Projekt, aber auch an einer ganzen Firma. Das bringt höhere Summen ein - und das vor allem langfristig. Kurz: Bei den meisten Projekten verdienen wir auch noch dann, wenn bereits alle Heiermaxx Crowd-Geber mit ihrem Gewinn plus Steuern ausbezahlt wurden. In Einzelfällen kann es auch zu einer kompletten Projekt-Übernahme kommen oder ein eigenes Projekt durch Heiermaxx gestartet werden. Weitere Einnahmen entstehen durch langfristige Investitionen in stabile Unternehmen sowie durch Zins-Gewinne durch eigene Investitionen von Rücklagen.

+Transparenz: Was passiert mit dem investierten Geld?

Da wir bei Heiermaxx "rückwärts" arbeiten, also den Crowd-Nehmer erst vorfinanzieren und dann die Summe aus dem Mikro-Crowding wieder einsammeln, arbeitet unser Geld doppelt. Zum einen erfüllt sich der Crowd-Nehmer einen Wunsch (und zahlt dafür seinen Beitrag), zeitgleich lassen wir "Cash" - also wirklich existierendes Geld und keine Phantasie-Optionen wie z.B. beim Aktienhandel üblich - arbeiten. Das "Aldi-Prinzip": Wer abends "Cash" hat, kann viel dafür verlangen.

Heiermaxx selbst übernimmt nur die Kundenverwaltung, den bürokratischen Ablauf der Mikro-Crowdings und die Annahme der Mikro-Crowd-Investments. Diese leiten wir an eines unser Partner-Unternehmen weiter (Streuung), die sich um die professionelle Verwaltung und "Mehrung" kümmern. Darunter sind Fintech-Unternehmen, aber auch vollwertige Banken. Diese erstatten die Investments nach Ablauf der Laufzeit an Heiermaxx zurück, wir kümmern uns um die finale Auszahlung an unsere Kunden.

+Transparenz: Gibt es Risiko beim Heiermaxx Mikro-Crowding?

Bei Geld-Anlagen und Investments aller Art besteht immer ein Rest-Risiko. Allerdings wird dies bei Heiermaxx weitestgehend eingeschränkt. Eine Absicherung ist, das wir Mikro-Crowdings immer vor-finanzieren und erst rückwirkend den Betrag wieder einholen. So ist jedes Mikro-Crowding abgesichert. Als zweite Absicherung haben wir unseren Maximalumsatz. Das garantiert, das Sie niemals zuviel Geld gleichzeitig anlegen können. Ein Rest-Risiko besteht z.B. in einer Insolvenz von Heiermaxx oder seiner Partner, aber auch Fälle von höherer Gewalt (wie z.B. in der Corona-Pandemie).

+Transparenz: Darf Heiermaxx das denn auch?

So - und nur so, wie wir unser Modell anbieten und betreiben, dürfen wir das. Je nach EU-Land sind die Bestimmungen für ein Crowdfunding, bzw. "Mikro-Crowdfunding" extrem unterschiedlich. So sind einige Länder sehr liberal, wenn man z.B. die Investitionen und Anzahl der Kunden in einem sehr überschaubaren Rahmen hält - z.B. Bulgarien.

Andere Länder erlauben sogar höheres Risiko, allerdings unter kleinen Auflagen - wie z.B. Litauen. Manche Länder haben derart strenge Auflagen, das es gar nicht gehen würde - z.B. Griechenland. Dann gibt es Länder, in denen die Rechtslage nicht eindeutig ist - z.B. Deutschland. Hier bedarf es oft einer langwierigen Prüfung bis zu einer Entscheidung - oder Auflagen, die ein Mikro-Crowding vom Aufwand nicht rentabel machen würden.

So haben wir von Heiermaxx uns für Bulgarien entschieden und richten uns streng nach den gesetzlichen Vorgaben. Zwei der Gründer haben zudem seit Jahren (bzw. seit immer) ihren Haupt-Wohnsitz in Bulgarien. Somit lag die Entscheidung auf der Hand.

Eine Absicherung des Kapitales erfolgt durch unsere Partner, die über entsprechende Finanz-Lizenzen für Fintech-Unternehmen bzw. Banken verfügen.

+Was ist das Mindest-Alter um bei Heiermaxx mitzumachen?

Um bei Heiermaxx mitzumachen muss man Volljährig sein, also das 18. Lebenjahr abgeschlossen haben. Dies geschieht gemäss rechtlichen Vorgaben der EU, da es sich bei Heiermaxx um ein Mikro-Crowding handelt, das immer Risiken bergen kann. Zudem müssen Heiermaxx-Kunden voll geschäftsfähig sein.

+Ist das hier ein Abo oder dauerhafter Vertrag?

Nein. Wie in einem Online-Shop erwerben Sie Anteile an Mikro-Crowdings, entsprechend Ihren Wünschen bzw. im Rahmen des maximal erlaubten Investments. Sie gehen nur einen Vertrag über die festlegte Laufzeit von 3 bis maximal 12 Monaten (je nach Mikro-Crowding) ein. Danach läuft der Vertrag automatisch aus und Sie werden automatisch ausbezahlt. Es gibt keinen Zwang zu einem Investment, ebenso kein Abonnement. Es werden auch keine Mitgliedsgebühren oder monatliche Raten erhoben.

+Gibt es Länder-Beschränkungen oder Auflagen?

Ja. Sie müssen über einen Wohnsitz oder eine Adresse in der EU (die in unserer Anmeldung aufgezählten Länder) sowie eine EU-IBAN Kontonummer verfügen. Zudem müssen Sie der deutschen Sprache mächtig sein, da es ausdrücklich keinen englischen oder sonstigen Support gibt.

+Gibt es Heiermaxx auch in Englischer Sprache?

Nein. Unsere Unternehmens-Sprache ist ausdrücklich Deutsch und dies gilt auch als Aufnahmekriterium für unsere Kunden. Eine englische Sprachversion oder andere Sprachen sind aktuell nicht geplant, auch gibt es keinen englischsprachigen Support. Anfragen auf Englisch werden von uns leider ausdrücklich nicht beantwortet.

+Kann man abgelehnt oder ausgeschlossen werden?

Grundsätzlich nehmen wir jeden Kunden an, der Volljährig und voll geschäftsfähig ist sowie den Vorgaben der AGB entspricht. Stellt sich jedoch heraus, das Kundenangaben (z.B. das Geburtsdatum) bewusst falsch angegeben wurden, wird die Mitgliedschaft nicht zugelassen oder seitens Heiermaxx sofort beendet. Gleiches gilt auch bei fortschreitenden Verstössen, wenn auf einen Hinweis oder eine Mahnung unsererseits nicht reagiert wurde. In Einzelfällen kann es auch zu einer Aufforderung Dritter zur Kündigung einer Mitgliedschaft kommen, z.B. durch eine Behörde. Details hierzu finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

+Kann man selber ein Mikro-Crowding starten?

Im Prinzip: Nein. Das liegt daran, das wir unser Geschäftsmodell "rückwärts" aufgebaut haben. Wir haben also genug Crowd-Nehmer durch die unterschiedlichen beruflichen Projekte der Heiermaxx-Gründer zur Verfügung, deren Projekte und zumeist persönlichen Background wir als Investoren persönlich kennen. In Einzelfällen kann es auch zu direkten Beteiligungen seitens Heiermaxx und den Crowd-Gebern kommen, sprich, Heiermaxx kann selbst die Rolle eines Crowd-Nehmers übernehmen.

+Kann man als Investor in ein Mikro-Crowding eingreifen?

Sie als Investor können nicht in ein Crowdfundng eingreifen und haben auch keinerlei Einfluss darauf. Zudem halten wir unsere Mikro-Crowding Nehmer anonym. Von Zeit zu Zeit berichten unsere Mikro-Crowding-Nehmer aber von Ihren Erfolgen, darüber berichten wir dann ggfs. in unserem Blog oder auf einem unserer Social Media Kanäle.

+Bekomme ich einen Beleg oder Unterlagen?

Ja. Pro Mikro-Crowding bekommen Sie einen Anteils-Schein, der persönlich auf Ihren Namen ausgestellt ist und als Beleg/Quitttung für die endgültige Teilnahme / Investment an einem Mikro-Crowding gilt. Auf diesem Anteils-Schein ist auch der Start- und Ablauf des Mikro-Crowdings vermerkt sowie das Datum der geplanten automatischen Auszahlung.

Eine Rechnung gilt ausdrücklich noch nicht als Anteils-Schein, die Rechnung dient nur als Auftragsbestätigung und Zahlungsanweisung. Der Anteils-Schein ist auch final gültig für Ihre Unterlagen (z.B. für das Finanzamt als Beleg) - oder z.B. bei rechtlichen Streitigkeiten, zu denen es hoffentlich nie kommen wird.

+Sind meine Gewinne steuerpflichtig?

Ja. Je nach EU-Land sind Sie unterschiedlich verpflichtet, Ihre Gewinne aus Investitionen an das Finanzamt zu melden und zu versteuern. Wir haben als Grundlage pauschal das deutsche Steuer-Recht verwendet, da es die höchsten Sätze in der EU hat. Demnach kommt aufgerundet ein Steuersatz von 28 Prozent auf den Gewinn zum Tragen. Dieser Betrag wird von Heiermaxx zusätzlich (!) zum Investment und des Gewinnes an Sie bei der Rückzahlung überwiesen. Sie sind gesetzlich verpflichtet, diesen Gewinn dem Finanzamt zu melden (in Deutschland z.B. in der jährlichen Steuererklärung).

+Kann ich meine Beteiligung widerrufen?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, bis 14 Tage vor Start des Mikro-Crowdings (bei gemischten Mikro-Crowdings gilt der erste Start-Termin) von Ihrem Investment zurückzutreten bzw. dieses zu widerrufen. Senden Sie dazu eine Email mit der entsprechenden Order-Nummer an den Kundenservice. Bereits gezahltes Geld wird in diesem Fall zurückerstattet. Der Widerruf gilt erst nach schriftlicher Bestätigung seitens Heiermaxx als angenommen. Erfolgt Ihr Investment innerhalb von 14 Tagen vor dem Start des Mikro-Crowdings, erlischt die Möglichkeit eines Widerrufes / Rücktrittes. Gleiches gilt auch, wenn das Mikro-Crowding bereits gestartet ist.

+Gibt es einen Mindestumsatz?

Die kleinste Einlage bei Heiermaxx sind 5,00 Euro bei einem entsprechenden Mikro-Crowding. Es können mehrere Anteile von einem Mikro-Crowding oder auch gemischte Anteile an verschiedenen Mikro-Crowdings gebucht werden. Dabei kann man nur bei 5-Euro Schritten bleiben, aber auch 10-, 25- oder 50-Euro Projekte mischen.

+Gibt es einen maximalen Umsatz?

Ja. Wir sind ein Mikro-Crowding und bieten Investments für Jedermann, nicht aber im grossen Stil an. So sind Sie auch immer ein wenig besser abgesichert. Der maximale Tagesumsatz bei Heiermaxx beträgt 100,- Euro, der maximale Monatsumsatz 1.000,- Euro und der maximale Jahresumsatz 10.000,- Euro. Dies gilt nur für aktiv laufende Mikro-Crowdings, bereits ausgezahlte Projekte zählen nicht dazu. Sollte die Höchst-Tagesumme versehentlich um eine kleine Summe überschritten werden, verbuchen wir den Restbetrag auf den kommenden Tag und informieren Sie darüber. Bei Überschreitungen des Monats- und/oder Jahreslimits werden Bestellungen seitens Heiermaxx storniert. Verstösst der Kunde mehrfach trotz Hinweisen unsererseits gegen diese Regelung, kann dies zu einem Ausschluss und Sperrung des Kontos führen.

+Darf ich mehrere Mikro-Crowdings gleichzeitig haben?

Ja - solange Sie Ihr Maximal-Investment nicht überschreiten. Dies beträgt pro Tag 100.- Euro, pro Monat 1.000.- Euro und pro Jahr maximal 10.000.- Euro. Die Summen gelten für gleichzeitig laufende Investments. Bereits zurückgezahlte Investments zählen nicht dazu.

+Wie kann ich Geld bei Heiermaxx ein-/auszahlen?

Wir arbeiten ausschliesslich mit klassischen SEPA/IBAN Bank-Überweisungen - weil dies einfach der sicherste und günstigste Weg ist. Sie überweisen Ihr Investment, nachdem Sie sich für ein Mikro-Crowding entschieden haben. Für die Zeit zwischen Einzahlung und Start des Mikro-Crowdings wird Ihr Geld allerdings nicht verzinst. Ausgezahlt wird grundsätzlich automatisch durch unsere Partnerbank - sie erhalten Ihr Investment plus Gewinn also grundsätzlich immer automatisch zurück. Den Stichtag dafür können Sie der Beschreibung des Mikro-Crowdings oder Ihrem Anteils-Schein entnehmen.

+Gibt es auch andere Zahlungs-Wege als über die Bank?

Nein. Zum einen aus Sicherheitsgründen - aber vor allem aus Kostengründen. Je nach Volumen kosten Bank-Überweisungen nichts (zumindest bei den Banken, mit denen wir arbeiten). Unabhängige Geld-Transfer-Dienstleister nehmen oft hohe Gebühren, die Ihren Gewinn deutlich schmälern oder sogar übersteigen können. Gleiches gilt für Kreditkarten-Zahlungen. Wir haben knapp kalkuliert - und können entsprechende Gewinne nur über den Weg der Bank-Überweisung weitergeben.

+Kann ich mein Geld bei Heiermaxx ansparen?

Nein. Wir sind keine Bank - und entsprechend auch nicht befugt, Ihre Gelder zu verwalten. Dies übernehmen unsere Fintech-Partner. Weil es sicher ist - und weil unser Modell eben so funktioniert - wird Ihnen Ihr Investment plus Gewinn immer zum vereinbarten Stichtag automatisch ausgezahlt. Es steht Ihnen aber natürlich frei, sofort ein neues Investment zu starten.

+Wie zahle ich bei unterschiedlichen Investments?

Falls Sie z.B. an einem Tag in verschiedenen Mikro-Crowdings investieren möchten, die aber unterschiedliche Start-Daten haben, gilt immer das Rechnungsdatum für die Zahlung, egal wann das erste und das letzte Mikro-Crowding startet. Die Auszahlungen werden allerdings gesplittet, das bedeutet, Sie bekommen pro Mikro-Crowding einen eigenen Anteilsschein, auf denen die angegebenen Auszahlungstermine fix bestimmt sind.

+Bekomme ich etwas für eine Neukunden-Empfehlung?

Leider haben wir (noch) kein Affiliate- oder Vergütungs-Programm zum Werben neuer Kunden. Das hat ganz einfach den Hintergrund, das wir unser Wachstum entsprechend den gegebenen Situationen anpassen und steuern möchten. Das dient einem gesunden Wachstum und verhindert einen Kontroll-Verlust. Wir arbeiten aber auch an dieer Idee.